Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Plakiate Anstalt für Folientechnik (Plakiate Anstalt für Folientechnik = Paff Folientechnik)

Gültigkeit:

Diese Verkaufsbedingungen sind für alle Geschäfte zwischen Paff Folientechnik in Triesen / Liechtenstein (Verkäufer) und ihren Kunden anwendbar sofern kein spezieller Vertrag abgeschlossen wurde. Der Vertrag entsteht nur, wenn er vom Verkäufer angenommen wurde, selbst wenn ein Angebot unterbereitet wurde. Es wird davon ausgegangen, dass der Verkäufer den Auftrag annimmt, wenn er nicht ausdrücklich, innert 30 Tagen nach Bestellungseingang, die Annahme verweigert. Durch Auftragserteilung werden die nachstehenden Bedingungen anerkannt. Diese Bedingungen gehen in jedem Fall etwaigen anderslautenden Dispositionen, die vom Besteller übersandt werden, oder sich auf dessen Schriftstücken befinden, vor.

Teilnehmer:

Paff Folientechnik schliesst Verträge mit Kunden ab, die; a. Unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen sind, die das 18. Lebens-
jahr vollendet haben. b. Juristischen Personen, jeweils mit Wohn- oder Geschäftssitz in der Schweiz oder Liechtenstein haben (nachfolgend "Kunden" genannt). Soweit das Angebot eines nicht akzeptierten Teilnehmers versehentlich von Paff Folientechnik angenommen wurde, ist die Firma Paff Folientechnik binnen einer angemessenen Frist ohne Angaben von Gründen, des Rücktritts vom Vertrag gegenüber dem Kunden berechtigt.

Vertragsgegenstand:

Paff Folientechnik liefert die vom Kunden bestellten Waren oder erbringt Dienstleistungen nach Angebotsannahme. Sollte Paff Folientechnik nachträglich erkennen, dass sich bei Paff Folientechnik ein Fehler z. B. bei den Angaben zu einem Produkt, zu einem Preis oder zu einer Lieferbarkeit eingeschlichen hat, wird Paff Folientechnik den Kunden hiervon umgehend informieren. Dieser kann den Auftrag unter den abgeänderten Konditionen nochmals bestätigen. Andernfalls ist Paff Folientechnik zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Kommt es zum Rücktritt, so ist Paff Folientechnik verpflichtet, unverzüglich etwa geleistete Anzahlungen und/oder Vorauszahlungen gutzuschreiben, oder auf Wunsch per Scheck oder Überweisung zurückzuzahlen.

Vertragsabschluss:

Der Vertrag kommt durch Annahme der Kundenbestellung durch Paff Folientechnik zustande. Über den Vertragsabschluss wird der Kunde entweder von Paff Folientechnik durch eine Bestätigung unterrichtet oder spätestens durch Ausführung der Lieferung der bestellten Waren bzw. durch das Angebot oder das Erbringen der Dienstleistung. Bestellt der Kunde per Internet, so kann Paff Folientechnik jedoch den Zugang der Bestellungen unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigen.

Verfügbarkeitsvorbehalt:

Sollte Paff Folientechnik nach Vertragsabschluss feststellen, dass die bestellte Ware oder Dienstleistung nicht mehr bei Paff Folientechnik verfügbar ist oder aus rechtlichen Gründen nicht geliefert werden kann, kann Paff Folientechnik entweder eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware oder Dienstleistung anbieten oder vom Vertrag zurücktreten. Bereits erhaltene Zahlungen, wird Paff Folientechnik umgehend nach einem Rücktritt vom Vertrag, zurück erstatten.

Versand und Versicherung:

Der Versand erfolgt durch Paff Folientechnik nach bestem Ermessen mit einem geeigneten Transportmittel auf Gefahr und Rechnung des Kunden. Die Versicherung gegen Schäden aller Art ist Sache des Kunden. Wird sie durch Paff Folientechnik besorgt, so gilt sie als im Auftrag und für Rechnung des Kunden abgeschlossen. Bei Beschädigungen oder Verlust des Transportgutes hat der Kunde selbst bei Empfangnahme Anzeige an die Transportunternehmung und die Versicherung mit Kopie an Paff Folientechnik zu machen.

Eigentumsvorbehalt:

Die gelieferten Gegenstände bleiben bis zum vollständigen Eingang der Zahlungen im Eigentum von Paff Folientechnik. Der Kunde ermächtigt uns hiermit, diesen Eigentumsvorbehalt wenn nötig im Register eintragen zu lassen.

Ausführung der Lieferung:

Für Lieferung sind nur Spezifikationen von Paff Folientechnik und diejenigen des Herstellers massgebend. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich bestätigt, kann Paff Folientechnik auf Vorschriften des Kunden nicht eintreten. Die Paff Folientechnik notwendig erscheinenden Änderungen bleiben entschädigungslos vorbehalten. Bei Anfertigungen aufgrund von Angaben oder Weisungen des Kunden trifft Paff Folientechnik diesbezüglich keine Nachprüfungspflicht. Paff Folientechnik behält sich Teillieferungen sowie die Lieferung von gleichwertigen Ersatzprodukten vor. Sollten allfällig erforderliche behördliche Bewilligungen (wie z.B. SEV, ESTI usw.) nicht erteilt werden, beinhaltet Paff Folientechnik sich den entschädigungslosen Rücktritt vom Vertrag vor.

Preise:

Alle aufgeführten Preise verstehen sich als Richtpreise netto ab Werk oder Lager in Schweizer Franken. Preisänderungen bleiben ohne Vorankündigung vorbehalten. Sämtliche Nebenkosten für Verpackung, Versand, Versicherung, Bewilligungen sowie für Abnahme, Beurkundung und dergleichen werden dem Kunden zusätzlich (nach-)belastet.

Zahlungsbedingungen:

In der Regel gilt Vorkasse wenn nicht anderes vereinbart wurde. Zahlungen sind innert 10 Tagen nach Fakturadatum zu leisten, auch wenn Teilleistungen fakturiert werden. Nach Ablauf dieser Frist wird ein Verzugszins in der Höhe der Kosten für Kontokorrentkredite bei den schweizerischen Grossbanken, mindestens jedoch 6 % berechnet. Bei Nichteinhalten eines Zahlungstermins hat Paff Folientechnik das Recht, jederzeit mit oder ohne Nachfrist die Vertragserfüllung zu unterbrechen, vom Vertrag zurückzutreten, die gelieferten Gegenstände zurückzufordern, sowie Schadenersatz zu verlangen. Paff Folientechnik behaltet sich in allen Fällen vor, bei der Ablieferung Barzahlung oder eine Bankgarantie bei Bestellungen zu verlangen, oder die Lieferung per Vorauskasse zu versenden.

Der Kunde gibt nach Artikel 28 des ZGB mit der Akzeptanz der allgemeinen Geschäftsbedingungen die Einwilligung, dass seine Daten im Internet veröffentlicht werden können, wenn er nach mehrmaliger Mahnung der Begleichung der Rechnung nicht nachkommt. Mindestens die letzte Mahnung muss schriftlich und eingeschrieben erfolgen.

Nutzen und Gefahr:

Nutzen und Gefahr gehen spätestens bei Abhol- oder Versandbereitschaft im Werk oder Lager auf den Kunden über, auch wenn die Lieferung franko, cif, fob oder mit ähnlicher Klausel erfolgt.

Lieferfrist:

Verbindlich sind die von Paff Folientechnik schriftlich angegebenen Lieferfristen. Diese verlängern sich, wenn Unterlagen des Kunden, Vorauszahlungen, notwendige Bewilligungen usw. nicht rechtzeitig bei Paff Folientechnik eintreffen. Bei Verzögerungen in der Ablieferung kann der Kunde nach erfolglosem Ablauf einer Paff Folientechnik schriftlich angesetzten angemessenen Nachfrist (mindestens 1/4 der Lieferfrist) vom Vertrag zurücktreten. Eine allfällige Haftung giltet nur sofern Paff Folientechnik ein grobes Verschulden nachgewiesen wird. Ersatzvornahme ist ausgeschlossen. Verzögern sich jedoch Versand, Abholung oder Montage ohne Verschulden von Paff Folientechnik, so lagert Paff Folientechnik die Liefergegenstände auf Rechnung und Gefahr des Kunden; Paff Folientechnik kann sie aber auch ohne richterliche Ermächtigung hinterlegen oder an Dritte verkaufen, sowie Schadenersatz verlangen. Der Kunde ist in diesen Fällen nicht berechtigt, seine Zahlungen zurückzuhalten.

Beanstandungen, Mängelrügen:

Der Kunde hat die Lieferung sofort zu prüfen und Paff Folientechnik Beanstandungen betreffend Menge, Ausführung und Mängel der Lieferung unverzüglich schriftlich zu melden. Versteckte Mängel sind sofort bei deren Auftreten schriftlich zu rügen. Unterbleiben solche Meldungen, so gelten die Lieferung und allfällige Mängel als genehmigt.

Geistiges Eigentum:

Der Besteller erwirbt mit der Lieferung keine Rechte an unserem geistigen Eigentum, wie Patent- und Urheberrechte, Muster- und Modellrechte oder Markenrechte.

Garantie:

Alle Teile, die erheblich von der vertragsgemässen Ausführung abweichen oder die nachweisbar infolge schlechten Materials, fehlerhafter Konstruktion oder mangelhafter Ausführung schadhaft oder unbrauchbar werden, werden von Paff Folientechnik kostenlos nach unserer Wahl ausgetauscht oder ausgebessert. In besonderen Fällen behält sich Paff Folientechnik die Rückerstattung oder Minderung des Kaufpreises vor.
Von der Garantie ausgeschlossen sind Schäden infolge Abnützung, mangelhafter Wartung, Missachtung von Betriebsvorschriften, übermässiger oder allgemein unsachgemässer Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, chemischer oder elektrolytischer Einflüsse, sowie infolge anderer Gründe, die Paff Folientechnik nicht zu vertreten hat. Die Garantie erlischt, wenn der Kunde oder Dritte Änderungen oder Reparaturen  an der Lieferung vornehmen, oder wenn von Paff Folientechnik beantragte technische Verbesserungen an den gelieferten Gegenständen nicht vorgenommen werden. Die Garantiezeit beträgt bei Gerätschaften max. 24 Monate ab Auslieferungsdatum vom Werk oder Lager. Die Garantiezeit für ersetzte Teile läuft gleichzeitig mit derjenigen der Gesamtlieferung ab. Sollte der Lieferant bzw. Hersteller, der Paff Folientechnik beliefert, eine andere Garantiezeit einräumen, so gelten diese.

Geheimhaltung:

Sämtliche Informationen über die Produkte von Paff Folientechnik und diejenigen des Herstellers sowie technische Verfahren sind als Geschäftsgeheimnis vom Paff Folientechnik zu betrachten und vom Kunden mit allen geeigneten Mittel zu schützen. Insbesondere dürfen die abgegebenen Unterlagen weder kopiert, vervielfältigt, noch Dritten zugänglich gemacht, sondern lediglich zur Erfüllung des Vertrag Zweckes benützt werden.

Haftung:

Die Haftung bei Sachmängeln ist auf die Behebung dieser Mängel gemäss Garantie dieser Allgemeinen Lieferbedingung beschränkt. Darüber hinaus und im Übrigen haftet Paff Folientechnik gegenüber dem Kunden  bei Vertragsverletzungen und auch bei außervertraglichen Ansprüchen nur, sofern Paff Folientechnik ein grobes Verschulden nachgewiesen wird. Jede weitere Haftung von Paff Folientechnik gegenüber dem Kunden oder Dritten aufgrund von Mängeln der Lieferung ist ausgeschlossen. Paff Folientechnik haftet insbesondere nicht für mittelbare oder Folgeschäden; dies gilt nicht bei Zusicherung von Eigenschaften, sofern die Zusicherung gerade vor solchen mittelbaren oder Folgeschäden schützen sollte. Die Angaben sind Herstellerangaben und keine zugesicherten Eigenschaften.

Ansichtssendungen:

Paff Folientechnik führt keine Ansichtssendungen aus.

Wiederverkauf, Ausfuhr:

Soweit die Ausfuhr der gelieferten Gegenstände durch die Sektion für Ein- und Ausfuhr des Eidg. Volkswirtschaftsdepartementes untersagt ist, geht dieses Verbot auf den Kunden über und ist bei jedem Weiterverkauf dem jeweiligen Käufer zu uberbinden.

Gerichtsstand:

Gerichtsstand ist für beide Teile „Vaduz / Liechtenstein“. Der Besteller verzichtet auf den Gerichtsstand seines Sitzes.